Paulas Work and Travel in Süd Afrika

In dem spielerisch gestalteten und jung designten Hostel in Kapstadt ist man schnell fasziniert davon, wie vielseitig und facettenreich die Menschen sind, die sich von dem Süd-Afrikanischen Flair angezogen fühlen. Es ist stets eine Menge zu tun, aber am liebsten unterhält sich Paula ausführlich mit den Backpackern und lernt so auch andere Länder kennen, die ihre Gesprächspartner bereits bereist haben. Sie hatte immer schon ein interessiertes Ohr für Sprachen und Akzente und liebt es zu erraten, aus welchen Ländern ihre multikulturellen Gäste stammen und welche Einflüsse sich durch das viele Reisen in ihrer Aussprache manifestiert haben. Oft entstehen so echte Kurz-Freundschaften zu den Reisenden, die sie schon abgerechnet, einquartiert, beraten und bei Reise-Plänen unterstützt hat und nicht selten werden auch Kontaktdaten für kommende Reisen oder Brieffreundschaften ausgetauscht.

Paula wird noch vier Monate in dem Hostel arbeiten. An der Rezeption fühlt sie sich sehr gut aufgehoben, auch wenn es natürlich auch Tage gibt, an denen sie nicht so viel zu tun hat. Immer wenn sich die Langeweile breit macht, genießt sie es kurz vor die Tür zu treten, durchzuatmen, die trockene, warme Luft, die hoch stehende Sonne und das leichte Lüftchen auf ihrer Haut zu spüren und sich daran zu erinnern, wo sie sich befindet und wie weit sie gekommen ist. Sie liebt Süd Afrika. Sie war schon immer begeistert von der Vielfalt an Kulturen, die dieses Land so einzigartig machen. Oft, wenn sie sich unbeobachtet fühlt, steckt sie sich die Kopfhörer in die Ohren und dreht „Die Antwoord, eine sehr bekannte und extrem innovative Band aus Kapstadt, laut auf und tanzt zu den wummernden Bässen und freakigen Beats. Sie lernt eifrig Afrikaans um die Texte besser zu verstehen. Die Tage vergehen sehr schnell wenn sie viel zu tun hat und am Abend freut sie sich immer wenn sie eine Mail von ihrem Australischen Brieffreund Elia in ihrem Postfach findet. Er war in ihrer ersten Woche für ein paar Tage zu Gast und zwischen den Beiden hat es schnell geklickt. Er schreibt ihr seitenlange Mails über die vielen neuen und interessanten Menschen die er kennengelernt hat, schickt ihr Fotos und schafft es so jedes Mal, ein Lächeln auf ihre Lippen zu zaubern.

Share This:

Comments are closed.